Geiler Ehefick

Hinweis: Alle Texte, Handlungen & Personen auf dieser Seite sind Fiktion und frei erfunden und eingesendet von unseren Lesern. Sie sollen nicht dienen zu jeglicher Form von illegalen Handlungen.

Wir hatten mal wieder lange geredet und meine Frau musste ins Bett, weil sie morgen wie immer früh arbeiten muss. Außerdem hatte sie ein bisschen was getrunken und war aufgekratzt. Ich wollte gerade mit unserem Hund die letzte Runde drehen, als sie noch mal runter kam – splitternackt! Sie wollte ihren Schlafanzug suchen. Ich nahm sie sofort in den Arm um sie „zu wärmen“ weil ihr ja ohne was an „kalt“ war. Das Luder war einfach nur geil! Sie schmiegte sich an mich und küsse mich, aber wie! Ihre Zunge rutschte in meinen Mund und ich konnte selbstverständlich meine Finger nicht bei mir halten und griff ihr sofort wischen ihre Schenkel.

Brav hielt sie mir ihre rasierte Möse hin und ich speichelte sie zärtlich. Ich hatte schon überall Licht gemacht und man konnte von draußen unser Treiben beobachten. So was macht mich immer sofort geil und mein Schwanz meldete sich schon. Ich finde den Gedanken daran, dass uns jetzt jemand so sehen könnte, sehen dass meine Frau splitternackt und geil ist, einfach aufreizend. Meine geile Stute saugte sich an meinem Hals fest und kniff mit ihren Zähnen zu.

Kein Wunder das mein Schwanz noch steifer wurde. Sie griff mir zwischen die Beine und meinte, „man kann uns von draußen sehen“. Sie stieß mich weg und ging die Treppe hoch, „du weißt wo du mich findest!“ und war verschwunden. Jetzt aber ganz schnell mit dem Hund raus und danach duschen. Ich kroch ins Bett zu meiner nackten geilen Ehestute und sie tat so als wollte sie schlafen. Das geht nun mal gar nicht.

Wenn sie schon so offen mich aufgeilt will ich sie jetzt auch haben und griff ihr von hinten zwischen ihre gespreizten Schenkel. Das geile Stück streckt mir ihren Po entgegen und ich strich über ihre schon feuchten Schamlippen zu ihrem Kitzler. Er war auch schon ein bisschen dick, zwei, drei schnelle Wichsbewegungen darüber und den Finger tief in ihre Fotze und ihre Geilheit brach voll aus. Meine Ehestute ließ sich schön abwichsen und ich rutsche mit meinem Kopf wie immer zwischen ihre Schenkel und fing an zu lecken.

„Du weist genau dass ich das liebe“ stöhnte sie unten meinen Zungenschlägen. Ich rutschte nach oben und steckte meine nach Mösensaft schmeckende Zunge in ihren Mund wobei ich sie schön weiter wichste und mit meinen Fingern ihr Fickloch weitete, sie mag es so und sie half mir auch dabei sie abzuwichsen. Jetzt wollte ich wollte sie ficken. Ich spreizte ihre Beine weit auseinander, stieg rüber und führte meinen Schwanz an ihre Fotze. Sie war so nass, dass mein Prügel ohne Probleme tief in ihre Möse flutschte.

Endlich mal wieder ficken. Das Luder hatte mich so geil gemacht, dass mein Fickkolben platzen und ich einfach nur ficken und spritzen wollte. Ich stieß tief in sie rein und fickte sie heftig durch. Die geile Fotze stöhnte vor Wollust und winkelte ihre Beine an, damit ich noch tiefer rein kam. Mir war es jetzt egal ob sie kam, ich wollte sie nehmen und abspritzen. Einen Moment überlegte ich noch ob ich meine Ficksahne über ihren Körper spritzen sollte.

Meine Fickstute grub ihre Fingernägel in meine Haut und bis in meinen Hals. Ich stieß immer schneller und fester zu. Jetzt spürte ich wie der Saft in mir hoch stieg – langsam aber auch unaufhaltsam. Das Gefühl der Geilheit wurde noch stärker, ich konnte und wollte jetzt nichts mehr kontrollieren und explodierte – spritzte meinen Saft tief in ihre Möse – immer und immer wieder. Mein Körper fing an zu zittern – es war einfach herrlich geil.

Voll innerer Zufriedenheit legte ich mich auf die Seite. Eigentlich sollten wir jetzt nicht mehr weiter machen, weil sie ja morgen früh aufstehen musste und jetzt schon wenig Schlaf bekommen wird. Sie räkelte sich im Bett hin und her, legte ihre Beine auf meinen Körper, spreizte sie etwas, erzählt was von „alles ganz nass“, und spreizt ihre Beine noch weiter. Mal sehen was es gibt, ich lege meinen Arm auf ihren nackten Körper und wie zufällig berühren meine Finger ihre vollgespritzte Fotze und ich sagte „Ja, du bist richtig vollgespritzt“.

Sie klammert mich mit ihren Beinen, schiebt ihr Becken in Richtung meines Gesichts. Die Stute ist immer noch geil bis unter die Haarspitzen und will jetzt nur noch das eine, und schon kam der Satz „Leck mich aus!“ Ich steckte meinen Kopf wieder zwischen ihre Schenkel und fing an ihre vollgespritzte Möse zu lecken. Es ist schon richtig geil ihre vollgespritzte Fotze auszulecken und meine Fickstute macht das rattenscharf, ihr Kitzler ist jetzt übergroß und sie hält meinen Kopf mit Händen und Schenkeln auf ihre offenen Spalte, stöhnt immer lauter und sagt „Leck mich aus, oh ich mag dass!“ Und dann steckt sie mehrere Finger in ihr triefendes Loch, wichst sich kurz, zieht die Finger wieder heraus und leckt sie genüsslich ab.

Das hat die geile Stute heute das erste Mal gemacht. Und danach sofort wieder. Sie schlürft das Gemisch aus meinem und ihrem Ficksaft und es macht ihr ersichtlich Spaß! Aber sich nicht von mir in den Mund spritzen lassen – na vielleicht kommt sie ja jetzt auf den Geschmack. Dann hörte ich sie wieder sagen „Leck mich!“ und diesmal nahm ich mir ihren Kitzler vor. Ich umkreiste ihn mit meiner Zunge, saugte mich richtig an ihn fest, was ihn dann noch größer werden lies.

Hörte sie erst leise stöhnen und dann immer lauter. Weitere kräftige Zungenschläge folgten und dann hörte ich plötzlich auf. Mein Fickstück lag breitbeinig mit einem riesengroßen Kitzler vor mir. Sie kreiste mit ihrem Becken, schob ihre Fotze immer weiter in Richtung meines Mundes, aber spürte meine Zunge nicht. Ich strich mit der Zungenspitze zwischen ihre Schamlippen, tippte mit der Zunge zwei drei Mal auf ihren Kitzler, sie stöhnte nur noch „ja-ja“. Dann fing ich an sie mit meinem Mund und meiner Zunge richtig hard zu nehmen – ihre Schamlippen und ihren Kitzler hart anzusaugen – schnelle kräftige Zungenschläge um ihre Lußtknospe – die Zunge so tief wie möglich in ihre Fickspalte.

Es wirkte, die Eheficke wurde sehr schnell sehr geil und hemmungslos, stöhnte laut und unkontrolliert, wippte mit ihrem Becken im Rhythmus meiner Zungenschläge, presste plötzlich ihre Schenkel zusammen und bekam unter lautem Stöhnen ihren geilen Abgang. Dies bei ihr zu erleben ist jedes Mal wieder Aufregend und absolut geil. meine geile Fotze sackte in sich zusammen und war zu schwach – oder wollte es vielleicht gar nicht meinen Kopf von ihrer nassen Möse nehmen.

Wir schliefen in dieser Stellung wieder mal ein.

Die geilsten sofort anschauen. Täglich neue Pornos aus allen Kategorien ungeschnitten ansehen! Geile Fickfilme versauter und hemmungsloser Amateure die süchtig machen. sauna-hunter.ru.org wünscht dir viel Spaß!


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (32 Votes, Durchschnitt: 7,34 von 10)
Loading...Loading...

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Texte, Handlungen & Personen auf sauna-hunter.ru.org sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!

50% Rabatt beim Black Friday

auf alle Webcams, Videos & Bilder!

Jetzt sparen!



"erotische sexgeschichten kostenlos""schwester verführt bruder""inzest pornogeschichten""erotische sexgeschichten""sex geschichte schule""sex gefesselt"sexstorysbdsmgeschichten"fkk geschichten""fantasy sexgeschichten""tier sex geschichte""sexgeschichten opa""sexgeschichten blasen""tier sexgeschichten"fickstück"erot geschichten""schwimmbad porn""geile sexerlebnisse""fkk muschi""swinger geschichten""geile fickgeschichten""sexgeschichten anal""sexgeschichten vater""erotische stories"natursektgeschichten"dreier sex""porno geschichte""ballbusting geschichten"sexgschichten"geile granny""lehrerin nackt""porno schule""das erste mal geschichten""erste mal geschichten""sex erotik geschichten""geile beine""cfnm geschichten""fun dorado"inzest-geschichteneroticgeschichten"dicke muschis"inzeststories"erogeschichten at"erotik-seitensprung"schwule sexstories""sexgeschichte arzt""ficken im swingerclub""sexgeschichten teens""partnertausch geschichten""oma sexgeschichten""sex story"echtsexgeschichten"sexgeschichten frauenarzt""sex mit 2 männern""sexgeschichten seitensprung""fkk sexgeschichten""geschichten inzest""beste sexgeschichten""pisse porno""oma sex geschichten""erotische sexgeschichte""erotische sexgeschichten""geile frau""sex am fkk"geilesexgeschichten"reife muschis""sexgeschichten pissen""sklaven porno""deutsche sex geschichten""sexgeschichten outdoor""schwester sexgeschichte""sexgeschichten gratis""geschichten sex""katja krasavice nudes""nachbarin will ficken""fick geschichte""nackt im freien"stiefelherrin"sexgeschichten mutter sohn""nutte gefickt""erotische geschichten vergewaltigung""erotische geschichte lesben"alicekinkycat"erotische geschichten massage""fkk xxx"arschficken"sexy geschichten""bdsm geschichte""mutter und sohn sex geschichten""erotikgeschichten kostenlos""junge wichst""jungs wichsen""sexgeschichten für frauen"